Financial Traders

Normale Version: EURO-Bund + Zinsen
Sie sehen gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Eine schlechte Nachricht trifft Aktienanleger, Konsumenten, u.a.:

Entgegen "landläufiger" Ansichten müssen wir wohl z.B. mit den Auswirkungen der Lohn-Preis-Spirale rechnen, d.h. sinkende Kurse der im Markt befindlichen Anleihen und damit steigende Zinsen.

Aufgrund des hohen Konsensus - die Inflation geht zurück - und der damit einhergehenden einseitigen Positionierung kann es zu entsprechend heftigen Marktreaktionen kommen. Man spricht hier vom "Most Crowded Trade".

Alternativ wäre eine zeitliche Verschiebung, d.h. die eingezeichnete Welle 3 wäre eine Welle c, von der aus noch einmal eine Bewegung gen Norden möglich würde.


[attachment=171]


Möchte man den Bund Future an der Börse aktiv handeln, so empfiehlt sich zur Ausarbeitung eines Trading Plans die ergönzende Analyse der Zinsstrukturen - zeigen diese doch oftmals das klarere, leichter zu interpretierende Bild.

[attachment=172]